Habt ihr schon einmal etwas vom Goldenen Schnitt gehört? Den Kunstinteressierten unter euch wird er als Element der Bildkomposition geläufig sein, wie es beispielsweise viele berühmte Maler der Renaissance verwendet haben. Die Harmonie und Vollkommenheit, die Raffael oder Dürer damit in ihren Werken ursprünglich erzielen wollten, könnt ihr auch auf die Fotografie übertragen. Damit werden eure Schnappschüsse zu einem interessanten, ästhetischen Augenschmaus! Snapfish erklärt euch in diesem Blog Beitrag, worauf ihr achten müsst, wenn ihr den Goldenen Schnitt wirkungsvoll einsetzen möchtet.

Featured image

Mut zur Asymmetrie haben: Wenn ihr euer Bildmotiv in der Bildmitte positioniert und eure Fotokamera automatisch scharf stellen lässt, so erhaltet ihr, was die Schärfe angeht, das beste Ergebnis. Doch ein Bild, in dem zum Beispiel eine wunderschöne Blume oder Person genau in der Mitte platziert ist und nach rechts und links den gleichen Abstand zum Bildrand hat, wirkt schnell langweilig und statisch. Weicht also ruhig bewusst davon ab!

Den Bildraum gliedern: Hinter dem Goldenen Schnitt verbirgt sich eine recht aufwendige mathematische Formel, mit der sich die Gelehrten schon in der griechischen Antike auseinandersetzten. Ihr müsst aber kein Mathe-Genie sein, um vom Effekt des Goldenen Schnitts in euren Fotos profitieren zu können. Die sogenannte „Drittel-Regel“ ist eine Vereinfachung des Goldenen Schnitts und lässt sich ganz leicht anwenden: Dazu müsst ihr zunächst die gesamte Bildfläche eures Schnappschusses in ein gedachtes Gitternetz gliedern, sodass ihr neun gleichgroße Felder erhaltet. Schaut mal in den Einstellungen eurer Digital-Kamera oder eures Smartphones –praktischerweise kann man sich dort oft diese Hilfslinien auf dem Bildschirm einblenden lassen. Als nächstes solltet ihr euer gewähltes Bildmotiv entweder an den Schnittpunkten oder entlang der gedachten beziehungsweise angezeigten Senkrechten positionieren.

Featured image

Besser die Atmosphäre einfangen: Mit dieser Methode des Bildaufbaus holt ihr noch mehr aus eurem Bild heraus, da der Fokus nicht nur auf dem Hauptmotiv liegt, sondern ihr auch die Atmosphäre und Umgebung einfangt. So wirkt das Bild erheblich interessanter für den Betrachter, wenn ihr euch nicht nur auf den knorrigen Baum mit seinen vielen Verästelungen konzentriert, sondern auch dem dunklen, mit schweren Wolken verhangenen Herbsthimmel Platz in eurem Bild einräumt. Betrachtet das nächste Mal professionelle Fotografien genauer – ihr werdet bemerken, dass sehr viele dieses Kompositionselement enthalten.

Featured image

Jetzt habt ihr ein tolles Motiv gefunden und es mit Hilfe unserer Tipps interessant in Szene gesetzt – wie könnt ihr eure Aufnahme nun voll zur Geltung bringen? Snapfish bietet euch zahlreiche Möglichkeiten, die euch das passende „Gewand“ für eure eingefangenen Momente liefern. Wie wäre es beispielsweise Papa unter dem Weihnachtsbaum mit einem tollen Landschaftsbild eures letzten gemeinsamen Urlaubs zu überraschen? Als Leinwanddruck wird es zum atemberaubenden Hingucker in seinem Arbeitszimmer oder Büro!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Experimentieren mit der Bildkomposition!

Chronofotografie 4

Galoppierende Pferde, die Lieben beim Skifahren oder eure Kinder während eines spannenden Fußballspiels in Bildern festhalten– diese Technik, schnelle Bewegungen und hohe Geschwindigkeiten bildlich festzuhalten, wird auch als Chronofotografie bezeichnet. Dabei entstehen oft einzigartige Bilder und dank technischer Weiterentwicklungen muss man kein Profi-Fotograf sein, um solche Bilder zu schießen.

Das Snapfish Team hat eine Liste mit nützlichen Tricks und Handgriffen für euch zusammengestellt, damit ihr eure Motive in spannenden Situationen aufnehmen und euren Bildern in Zukunft mehr Wirkung und somit das gewisse Extra verleihen könnt – und das ohne großen Aufwand und zusätzliche Technik.

Was ihr benötigt: Generell zu beachten ist: Je kürzer die Verschlusszeit, desto präziser können auch kleinste Bewegungen im Bild eingefroren werden. Diese Wahl der Verschlusszeit sowie ein lichtstarkes Objektiv verhelfen euch möglichst scharfe Bilder entstehen zu lassen. Die Verschlusszeit sollte ab 1/250 Sekunden betragen, nach oben hin sind hier keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr diese Funktionen nicht zur Verfügung habt, dann könnt ihr den Sport Modus wählen. Zusätzlich helfen auch ein fester Untergrund und ein automatischer Auslöser.

Den richtigen Moment wählen: Neben den technischen Einstellungen ist es wichtig, den passenden Augenblick auszwählen. Bei schnellen Bewegungen ist das nicht ganz so einfach und daher empfehlen wir euch, viele Bilder hintereinander zu knipsen. Somit erhöht ihr nicht nur die Trefferquote, sondern lasst auch dabei besonders interessante Bilderreihen entstehen. Viele Kameras , Smartphones oder Smartphone-Apps sind mit einer Serienbild-Funktion ausgestattet – probiert diese aus und lasst euch von den tollen Bildern überraschen.

Close up of child swinging on tire swing

Die passenden Lichtverhältnisse: Starkes Licht ist bei schnellen Bewegungsbildern besonders wichtig, denn je kürzer die Verschlusszeit beziehungsweise Belichtungsdauer, desto weniger Licht steht dem Sensor zur Verfügung. Probiert eure Motive am besten in der Natur zu fotografieren und nutzt dabei die natürliche Lichtquelle der Mittagssonne.

Chronofotografie 3

Nun wisst ihr, wie ihr schnelle Bewegungen in tolle Momentaufnahmen einfrieren könnt. Doch wie könnt ihr diese in wahre Kunstwerke verwandeln? Wie wäre es da mit Fotos oder Poster hinter Acrylglass? Diese intensivieren den Farbeindruck und verleihen euren Bildern noch mehr Tiefe und lässt sie in vollem Glanz erstrahlen. Schaut mal bei Snapfish vorbei und lasst euch von den vielen Möglichkeiten inspirieren – vielleicht eignet sich euer Lieblingsbild auch als schönes Weihnachtsgeschenk oder als personalisierter Wandschmuck – eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wir hoffen, dass euch die Tipps weiterhelfen und wünschen viel Spaß beim Ausprobieren.

header-01-187x166

Die Tage werden immer kürzer und es geht mit riesen Schritten auf Weihnachten zu.Wir haben einen tollen Tipp für euch, wie ihr dieses Jahr schnelle, unkomplizierte und persönliche Geschenke organisiert, die noch dazu preiswert sind.

Perfekte Weihnachtsgeschenke: Ganz individuell und doch schnell gemacht

header-02-587-198-DE

Weihnachten, das Fest der Liebe und Familie rückt immer näher und es wird Zeit die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Snapfish hilft dir dabei mit Geschenken, die nicht “von der Stange” kommen: zum Beispiel mit einem schicken, praktischen und super schnell erstellten Snapfish Fotokalender. Kein aufwendiges Kleben von Fotos mehr, denn der Fotokalender wird in hochwertiger HP Qualität gedruckt und schmückt mit deinen Fotos jede Wand und jeden Schreibtisch. Und der Preis stimmt auch!

Das perfekte Geschenk für alle Großeltern, Eltern und Freunde: individuell, schnell und preiswert.

Klein, groß, schlichte Eleganz oder aufwendige Perfektion – finde deinen Kalender-Stil

content-1-180x120

Die Klassik Kalender von Snapfish bestechen durch ihre schlichte Eleganz und sind in den Größen A3, A4 oder A5 erhältlich. Sie sind in nur wenigen Minuten erstellt: 13 Fotos hochladen, Hintergrundfarbe für Kalenderblätter auswählen, Fotos selbst anordnen oder durch die Snapfish Software hinzufügen lassen. Fertig!

Ein absoluter Blickfangcontent-2-180x160 und dazu noch sehr praktisch sind die Snapfish Kreativ Kalender. Viel Platz für deine Fotos, schicke Designs, und jeder einzelne Tag ist personalisierbar. So kann z.B. ein Foto des jeweiligen Geburtstagskindes hinterlegt werden. Dies muss man auch nicht jedes Jahr neu machen: die Geburtstage lassen sich – einmal eingetragen – jedes Jahr mit einem Klick einfach übertragen. Die Snapfish Tischkalender sind das perfekte Geschenk für den Partner: so erfreut man sich auch im Büro an seiner Familie und denkt daran, den nächsten Familienausflug zu planen! Der Erstellprozess für Tischkalender ist genauso schnell und einfach, wie bei der Klassik Kalenderserie.

content-3-180x170

Dein Lieblingsfoto wirkt am besten auf einem Kalender-Poster in einer von 4 verschiedenen Größen bis zu 50×75 cm. Du kannst dich nicht für ein Bild entscheiden? Kein Problem! Auf den Snapfish Collage-Kalenderpostern passen bis zu 30 Fotos auf einmal.

Kalender-Tipp 1: Mit einem Kalender kannst du z.B. eine Geschichte von eurem Familienurlaub erzählen oder zeigen, wie sich die Kinder in einem Jahr verändert haben. Wähle dazu einfach zu jedem Monat das passende Foto aus dem Vorjahr aus. Auch Kinderzeichnungen sind eine super Alternative: einfach die schönsten Meisterwerke abfotografieren und daraus einen Kalender gestalten.

Kalender-Tipp 2: Fotokalender kann man bei Snapfish natürlich mit Text versehen, aber einfach auf den fertigen Kalender mit einem schönen Silberstift oder einfachem CD-Stift handschriftlich Texte, Sprüche oder kleine Zeichnungen hinzuzufügen gibt dem Kalender einen besonderen Pfiff!

Kalender-Tipp 3:

Du siehst deine Geschwister nicht so oft, ihr wollt aber gerne gemeinsam einen Kalender für die Eltern und Großeltern erstellen? Bei Snapfish geht das ganz einfach mit der “Gemeinsam nutzen”-Funktion! Lade einfach alle ein, um an dem gleichen Kalender mitzuarbeiten – jeder von zu Hause aus über sein eigenes Snapfish Benutzerkonto.

Mehr über Fotokalender und natürlich auch andere Fotogeschenke und Fotobücher gibt es unter www.snapfish.de